Grafschafter Schulgeschichte

Zurück zur Startseite    l   Zur Übersicht "Biographien Grafschafter Lehrerinnen und Lehrer"

Jan Kortmann
* 2. November 1926    + 24. April 2012

Jan Kortmann wuchs im Bathorner Moor bei Hoogstede auf. Seine Volksschulzeit verbrachte er in Neuringe, das Abitur legte er am Gymnasium in Nordhorn ab. Nach dem Lehramtsstudium in Bielefeld führte ihn seine erste Lehrerstelle 1949 zurück in die Grafschaft nach Emlichheim.

Später unterrichtete Jan Kortmann in Brandlecht, in Hestrup und in Gildehaus wirkte der als Schulleiter. 1969 wurde er Rektor der Realschule in Neuenhaus. Er beteiligte sich maßgeblich am Aufbau der Kooperativen Gesamtschule Neuenhaus (KGS), von 1981 bis zum Eintritt in den Ruhestand 1989 war er ihr Direktor. Auch nach seinem Eintritt in den Ruhestand blieb er der Schule sehr verbunden.

Jan Kortmann gehörte der reformierten Kirche an. Der Gottesdienstbesuch am Sonntag war für ihn selbstverständlich. Er leitete Kirchen- und Posaunenchöre. Jan Kortmann war von 1983 bis 2001 Mitglied der Gesamtsynode der Ev.-ref. Kirche und ihres Moderamens. Er hat in der Grafschaft Bentheim viele Jahre als Ältestenprediger und als Mitglied des Kirchenrates der Ev.-ref. Gemeinde Neuenhaus gewirkt.

Mehr als 60 Jahre war er Mitglied der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW).

(GN 26. April 2012, Nachrufe)