Grafschafter Schulgeschichte

Zurück zur Startseite    l   Zur Übersicht "Biographien Grafschafter Lehrerinnen und Lehrer"

 Wessel Friedrich Visch

25.08.1773 - 06.02.1860
Pastor in Wilsum und erster Kreisschulinspektor der Niedergrafschaft

Gegen Ende des 18. Jahrhunderts war die Predigerstelle in Wilsum frei geworden. Die Kirchengemeinde wählte aus sechs Bewerbern einstimmig den aus Ohne stammenden, erst knapp 20 Jahre alten Wessel Friedrich Visch, der 1793 seinen Dienst in Wilsum antrat.

Neben der Arbeit für die Gemeinde kümmerte er sich um die Erziehung der Jugend, um soziale Belange der Umwelt und um die Erforschung der Heimatgeschichte. Verlockende Angebote aus anderen Gemeinden konnten ihn nicht bewegen, seine Wilsumer Gemeinde zu verlassen. Er stand hier 66 Jahre auf der Kanzel.

Aus dieser Zeit stammen zahlreiche Gedichte und Kirchenlieder, wichtige Denkschriften und bedeutsame Reden. Im Jahre 1820 erschien die von ihm in holländischer Sprache verfasste "Geschichte der Grafschaft Bentheim". Ein heimatkundliches Schulbuch entstammte auch seiner Feder. Er wurde zum ersten Kreisschulinspektor der Niedergrafschaft berufen und zum Mitglied des Grafschafter Oberkirchenrates ernannt. 

Auf seine Initiative ging 1805 die Gründung einer am Hopfenbach errichteten Papiermühle zurück, in der Lumpen verarbeitet wurden.

In seine Amtszeit fällt auch die "Abscheidung" einiger Gemeindeglieder, die danach eine neue "altreformierte" Gemeinde gründeten. Visch stand dieser Bewegung mit Unverständnis und strikter Ablehnung gegenüber. Er versuchte die "Separatisten" mit allen ihm zu Gebote stehenden Mitteln zu bekämpfen. Dazu gehörten auch staatliche Sanktionen, die er veranlasste.

Die schon lange andauernden Querelen der Gemeinde mit dem Kirchenrat vom Kirchspiel Uelsen wurden in seiner Amtszeit beendet. Durch sein Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen bei der Anlage eines Friedhofes neben der Kirche im Jahre 1805 waren die letzten Bindungen Wilsums zum Kirchspiel Uelsen endgültig aufgehoben.

Quelle: Erich Gövert, Wilsum im Wandel der Zeit, Der Grafschafter, Nummer 4/2002; Ergänzungen Alois Brei 2014)