Grafschafter Schulgeschichte

Samtgemeinde Neuenhaus gründet eine "Schulbetriebs GmbH"

Für den Betrieb der Mensa an der Wilhelm-Stähle-Schule Neuenhaus hat die Samtgemeinde nach einem Bericht der "Grafschafter Nachrichten" eine privatrechtliche Gesellschaft gegründet. Die Samtgemeinde ist einziger Gesellschafter dieses Betriebes, der sich nach den Worten des Samtgemeindebürgermeisters "ums Essen zu kümmern" hat, da das nicht Aufgabe der Schulleitung sei.

Die Geschäftsführung der "Neuenhauser Schulbetriebs GmbH" liegt derzeit beim Samtgemeindebrügermeister und dem ersten Samtgemeinderat. Es soll auch überlegt werden, die Hausmeistertätigkeit und den Gebäudeservice dieser Gesellschaft zu übertragen.

Die Gesellschaft arbeitet mit einem eigenen Küchenteam, das auch die Versorgung der Grundschule Neuenhaus und des Johannes Kindergartens übernehmen soll. Auch der bisherige Kiosk soll weiter betrieben werden.

Die Betriebsgesellschaft soll ein qualitativ überzeugendes, "warmes und schmackhaftes Essen ganz in eigener Zubereitung" anbieten. Suppen und Eintöpfe sollen dabei nur 1,50 €, das Stammessen 3 € kosten. Die Abrechnung erfolgt über ein Chipsystem.

Quelle: Grafschafter Nachrichten, 3. März 2012