Grafschafter Schulgeschichte

zurück zur Startseite   l   zurück zur Übersicht "Schulwesen in Nordhorn"

 

Schulzentrum Deegfeld
- nach der der Zusammenlegung der Hauptschule und der Realschule ab 8/2011

2012 - Deutscher Meister aus Deegfeld greift wieder an
Hoch her ging es beim Schach-Unterbezirksfinale Emsland/Grafschaft Bentheim der Schulmannschaftswettbewerbe. Letztlich ging es nicht nur um Titel, Pokale und Urkunden, sondern auch um die begehrten Fahrkarten zum Weser-Ems-Finale, das im Februar in Schortens ausgetragen wird. Bei den Haupt- und Realschülern entschied erst die dritte Wertung über den Sieg. Nach Ende der letzten Runde hatten das Schulzentrum Deegfeld und die Ludgerusschule Rhede gleich viele Mannschafts- und Brettpunkte, so dass die "Berliner Wertung" entscheiden musste, bei der Punkte an den vorderen Brettern höher bewertet werden. Der Titel ging dann an die Nordhorner, die sich bereits im letzten Jahr bei den deutschen Titelkämpfen die Meisterkrone aufsetzten konnten. Ein besonderer Dank ging abschließend an den Förderverein der Grundschule Bookholt, der sich um das leibliche Wohl der Kinder und Betreuer sorgte. (GN, 1.2.2012)

Kooperationen im Bereich Schule und Wirtschaft
Im Rahmen des Projektes "Partnerschaften zwischen Schulen und Unternehmen" wurden zwei weitere Partnerschaften besiegelt. Die Grafschafter Volksbank eG hat je einen Vertrag mit der Haupt- und Realschule Nordhorn- Mitte sowie mit der Haupt- und Realschule im Schulzentrum Deegfeld abgeschlossen. Im Zentrum der Verträge steht die Förderung des Verständnisses und der vertrauensvollen Zusammenarbeit. Als konkrete Maßnahmen wurden zum Beispiel Bewerbertrainings, Unternehmensplanspiele und die Mitwirkung an dem Projekt "finanzielle Bildung fördern" vereinbart. Zusammen mit diesen Partnerschaften wurden bereits 42 Verträge zwischen Schulen und Unternehmen im Landkreis Grafschaft Bentheim unterschrieben. (GW, 3.5.2012)

Aktion "Achtung Auto!"
Fünf Klassen der Schule absolvierten ein ADAC-Verkehrserziehungsprogramm. Mit praktischen Übungen und reichlich Schüleraktivität wurde den Schülern der Zusammenhang zwischen Geschwindigkeit, Reaktionsweg, Bremsweg und dem daraus folgenden Anhalteweg vermittelt. Die Aktion "Achtung Auto!" wird bundesweit mit Unterstützung von Michelin durchgeführt. Die Aktionsautos werden von der Opel AG zur Verfügung gestellt. Allein im Jahre 2011 haben rund 182 000 Kinder bei 7832 Veranstaltungen an diesen Aktionen teilgenommen. (GN, 16.5.2012)

Ideenwerkstatt für Generationenspielplatz
Tunnelrutschen, Nestschaukeln und sogar ein "Turm des Todes" aus Pappmasche: Bunte und vielfältige Modellvorschläge für einen Spielplatz präsentierten Mädchen und Jungen im Schulzentrum Deegfeld. Mit Phantasie und jeder Menge guter Ideen waren 17 Kinder zur Ideenwerkstatt der Stadt Nordhorn gekommen. Einen Vormittag lang überlegten sie  gemeinsam mit Daniela Wolf und Heike Wolf von der Abteilung Jugendarbeit und Jugendschutz, wie der neue Spielplatz zwischen Prahm- und Treidelweg ausschauen könnte. Neben den eigenen Wünschen wurde auch danach gefragt, was Eltern und Großeltern dort gebrauchen könnten - denn der zukünftige Spielplatz soll für Jung und Alt sein. (GN, 1.6.2012)

Aktion "Straßenkind für einen Tag"
An der bundesweiten Aktion "Straßenkind für einen Tag", an der in diesem Jahr 1900 Kinder und Jugendliche teilnahmen, beteiligten sich auch in diesem Jahr wieder Schüler der 10. Klassen der Hauptschule Deegfeld. Die "Straßenkind-Aktion" wird seit 2006 einmal im Jahr durchgeführt. Die Spenden kommen je zur Hälfte terre des hommes und dem Schulsozialfond zugute. Aus dem Schulsozialfond werden z.B. Zuschüsse für Klassenfahrten gewährt. In diesem Jahr nahmen 35 Schüler als Straßenkinder teil. Betreut wurden sie von ihren Klassenlehrern und von Rolf Klemme, dem Initiator dieser Aktion. Einsatzorte waren die Nordhorner Fußgängerzone und der Kassenbereich des Supermarktes REWE an der Neuenhauser Straße. (SZ, 1.7.2012)

Quellen:

Artikel aus den Grafschafter Nachrichten (im Text angegeben)