Grafschafter Schulgeschichte

Die 1973 in Uelsen neu zu errichtende Orientierungsstufe stand im Schuljahr 1972/73 im Mittelpunkt der schulpolitischen und pädagogischen Diskussionen. Mit großer Intensität setzte sich Schulrat Linge für die Einführung dieser neuen Schulform ein. Eine Vielzahl von Informationsveranstaltungen und Versammlungen war nötig, um das für die Einrichtung der Orientierungsstufe gewünschte Votum der Elternschaft einzuholen. Der Aufbau des Schulzentrums in Uelsen ab 1974 ist unter Aufbau dargestellt.

1973/1974 - Zum 1. August 1973 wird die Orientierungsstufe Uelsen, beginnend mit dem 5. Jahrgang, errichtet. Sie nimmt alle Schüler aus dem Bereich der Samtgemeinde Uelsen auf.

Die kommissarische Leitung der Orientierungsstufe wird Herrn Rektor Heinrich Eberhardt übertragen, der bisher Leiter der Mittelpunktschule Wilsum war. Zum 1.8.1974 wird er in die Rektorstelle der OS Uelsen eingewiesen, nachdem die Schule auch den 6. Schuljahrgang aufgenommen hatte. Konrektor der Orientierungsstufe wird Siegfried Pawelzik.

Am 3. Mai 1974 ist das neue Orientierungsstufengebäude fertiggestellt, so dass die Klassen dorthin umziehen können. Dies führt dann auch zu einer klaren Trennung der Kollegien der OS und der Mittelpunktschule Uelsen.

1977 - Rektor Heinrich Eberhardt feiert sein 40-jähriges Dienstjubiläum. Er war während seiner Dienstzeit nach Krieg, Gefangenschaft und Studium an den Schulen in Alexisdorf, Emlichheim-Weusten, als Hauptlehrer in Großringe und als Rektor an der Mittelpunktschule in Wilsum und der Orientierungsstufe Uelsen tätig.

1978 - Der Konrektor Siegfried Pawelzik lässt sich nach Bad Bentheim versetzen und wird bei Einführung der dortigen Orientierungsstufe ihr Leiter. Sein Nachfolger als Konrektor wird Richard Landwehr, der seit Einführung der OS an der Schule tätig ist.

1983 - Am 28. Januar 1983 wird Rektor Heinrich Eberhardt wegen Erreichens der Altersgrenze in den Ruhestand verabschiedet (GN, 31.1.1983). Nach einer halbjährigen Vakanzzeit, die von Konrektor Richard Landwehr überbrückt wird, kommt der Realschullehrer Ewald Lamann, der bisherige Stufenleiter der OS an der Frensdorfer Schule Nordhorn, an die Schule. Ihm wird die Rektorstelle nach einem halbjährigen Kommissariat übertragen (GN,12.1.1984). Die Lehrerin Janette Kleine-Brookhuis leitet an der OS Uelsen eine Schul-Arbeitsgemeinschaft in Plattdeutsch, die erfolgreiche Arbeit, auch in der Vermittlung von Sachverhalten der Heimatgeschichte, leistet (GN, 21.1.1983).

1985 - Seit 1981 beteiligte sich die OS Uelsen an den Schachwettkämpfen auf Bezirksebene und erreicht zum vierten Mal den Titel eines Emslandmeisters und damit die Qualifikation zur Landesmeisterschaft (GN, 11.3.1985)

1900 - Nachdem der bisherige Schulleiter, Ewald Lamann, im August 1989 die Leitung der Realschule übernommen hatte, wird Manfred Jabusch zu Beginn des Jahres 1990 Rektor der OS Uelsen. Vorher war er Konrektor an der OS im Schulzentrum Deegfeld in Nordhorn, wo er umfangreiche Erfahrungen in der Orientierungsstufenarbeit sammelte (GN, Januar 1990). Nachfolger von Konrektor Richard Landwehr, der zur OS an der KGS Neuenhaus wechselt, wird Jürgen Henny, der vorher in Nordhorn tätig war.

1999 - Zum 25-jährigen Bestehen der Samtgemeinde Uelsen ab 1974 werden die Leistungen des Schulträgers, der Samtgemeinde Uelsen, für seine Schulen in einem Aufsatz in den Grafschafter Nachrichten dargestellt (GN, 12.6.1999). Dieser Aufsatz wird unter Aufbau wörtlich wiedergegeben.

2003 - Durch die Novellierung des Nds. Schulgesetzes wird festgelegt, dass die Orientierungsstufen in Niedersachsen zum Ende des Schuljahres 2003/04 aufgelöst werden. Die Schüler sollen dann ab Klasse 5 wieder die Hauptschule, die Realschule oder das Gymnasium besuchen. In Uelsen soll eine Außenstelle des Gymnasiums Neuenhaus eingerichtet werden.

2004 - Auf Einladung des Schulträgers, der Samtgemeinde Uelsen, nehmen Lehrer und Schüler, Elternvertreter, Mitarbeiter der Verwaltung und Politiker Abschied von der Orientierungsstufe. Alle Redner betonen die gute Zusammenarbeit zwischen den Schule vor Ort und der Verwaltung. An der Abschiedsfeier nehmen auch die drei Schulleiter, die die Schule in den 30 Jahren ihres Bestehens leiteten, teil:
- Heinrich Eberhardt von 1973 bis 1983,
- Ewald Lamann von 1983 bis 1990 und
- Manfred Jabusch von 1991 bis zu ihrer Auflösung am 31.7.2004.

Rektor Jabusch wechselt als Schulleiter zur Waldschule in Nordhorn, Konrektor Jürgen Henny als Realschulkonrektor an die Realschule Bad Bentheim (GN, 8.7.2004).

Quellen:

  • Heinrich Eberhardt, Schule, Land und Leute der Samtgemeinde Uelsen im Spiegel der Schulchroniken, 1985

  • Artikel aus der örtlichen Presse, im Text angegeben